Nächstes Käpt’n Book Lesefest: 3. bis 17. November 2024 · Eintritt frei

Andrea Karimé

Andrea Karimé ist mit Wörtern aus vielen Sprachen groß geworden und fand sie sehr geheimnisvoll. In Köln arbeitete sie zwölf Jahre als Grundschullehrerin, bevor sie 2007 Kinderbuchautorin und Geschichtenerzählerin wurde. Ihre Geschichten findet sie vor der Haustür und auf Reisen, mit Kindern oder einfach in einem Wort. Für ihr Werk und ihre spannenden Lesungen erhielt sie viele Preise, zuletzt den Preis der Jungen Literaturhäuser 2023.

andreakarime.de



Minu und der Geheimnismann

ab 5 Jahre


Minu hat Sehnsucht nach ihrer fernen Oma. Der Geheimnismann hat Sehnsucht nach seiner Frau. Gemeinsam hören die beiden dem Gras beim Wachsen zu, erzählen einander Geschichten und vertrauen sich der Wunschblume an. Wer weiß, vielleicht kann sie helfen?  – Eine zauberhafte Freundschaftsgeschichte, ein Bilderbuch wie ein Gedicht, federleicht und berührend schön. Andrea Karimé lädt zu einer Lesung mit Musik ein.


Antennenkind

ab 7 Jahre


Köbi hört meistens mehr, als er hören will. Gerade hört er den Besuch, der bei seinen Eltern im Wohnzimmer sitzt, Tante Ruh. Sie soll eine Weile bei ihnen wohnen, und das gefällt Köbi gar nicht. Er setzt sich einfach seine Kopfhörer auf und bleibt mit seiner Schildkröte Pänzi in seinem Zimmer, am liebsten für immer! Irgendwann muss er aber doch in die Schule, und dann ist Pänzi verschwunden! Hat Tante Ruh sie etwa gekidnappt? – Einfühlsam und fantasievoll erzählt Andrea Karimé von einem hochsensiblen Kind und seiner Welt.


Planetenspatzen

ab 7 Jahre


„Limba klimba zimbalein/das soll meine Sprache sein“. „Limba“ bedeutet „Sprache“ auf Rumänisch, und dieser Reim ist ein Beispiel für die 27 Kindergedichte, die jeweils auf einem Wort aus einer der häufigsten Einwander*innensprachen beruhen. „Planetenspatzen“ sind Wortspiele und Zungenbrecher, Minigeschichten und Quatschreime, die spielerisch dazu einladen, über Poesie, Sprache und Vielfalt der in Klassenzimmern vertretenen Sprachen zu sprechen.

Nominierungen: Shortlist Josef-Guggenmospreis 2022, Shortlist Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2023


Sterne im Kopf und ein unglaublicher Plan

ab 9 Jahre


Als Lamas Mutter nach Marokko aufbricht, um ihren Wurzeln nachzuspüren, fühlt sich das Mädchen verlassen. Und sie beginnt Dinge zu tun, die sie eigentlich nicht tun möchte. Doch dann findet sie ein altes Buch auf der Straße, auf dem Cover ein Mädchen, das ihr verblüffend ähnlich sieht. Es ist Irmgard Keuns Roman „Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften". Dieses Buch und ein merkwürdiger Junge aus dem Nachbarhaus verhelfen ihr zu dem kühnen Plan, die Mutter nach Hause zu holen!

Auszeichnung: Preis der Jungen Literaturhäuser 2023